Zurück zur Übersicht

Therapeutic Touch Practitioner (1):

06.08.2011

 

Heute beginnt eine neue Blog-Reihe, um die vielen Anwendungsmöglichkeiten für TT darzustellen – und die vielen Persönlichkeiten dahinter.

Die Vitalogistin Sonja Gebhardt macht den Anfang:

„Vor ein paar Jahren fragte mich jemand, ob ich es für möglich halte, einzelne Wirbel Kraft Gedankenenergie zu bewegen. Ich konnte es mir nicht vorstellen, also war meine Antwort: Nein.

Kürzlich erklärte mir ein Mathematikstudent – bei einer Diskussion um die Berechnung von Dimensionen – er habe gelernt, wenn die Lösung einer Gleichung unvorstellbar sei, wäre das Unvorstellbare meistens der richtige Weg.

Wir Menschen suchen immer nach Worten, um etwas theoretisch zu erklären und stoßen an Grenzen dessen, was ausgedrückt werden kann. Unsere Sprache ist für die Beschreibung mancher Vorgänge einfach ungeeignet. So kann ich nur unzureichend etwas in Worte fassen, was grundsätzlich mit der Gesamtheit unserer Sinne zu erfassen und wahrnehmbar ist.

Ich arbeite seit Juli 2004 als Vitalogistin in eigener Praxis.

Bei der Vitalogie handelt es sich um eine ganzheitliche Gesundheitspflege zur Optimierung der Statik der Wirbelsäule. Die Statik der Wirbelsäule kann einen maßgeblichen Einfluss auf sämtliche Funktionen sowie des gesundheitlichen Befindens des Menschen haben. Mit dieser Methode können die Selbstheilungskräfte angeregt, die Entspannung der Muskulatur sowie die Optimierung der Nervenimpulsübertragung erreicht werden.

2008 folgte die Ausbildung zur Therapeutic Touch Anwenderin.

In meine vitalogische Arbeit fließt TT immer selbstverständlicher ein und wird auch von meinen langjährigen PatientenInnen sehr gern in Anspruch genommen.

Mit der Vitalogie gebe ich dem Körper den entscheidenden Impuls, die Statik der Wirbelsäule zu optimieren und mit TT wird die Entspannung des Körpers optimal vorbereitet.

Die vitalogische Anwendung ist für sich alleine sehr entspannend. Mit TT steht mir jedoch ein weiteres Werkzeug zur Verfügung, verspannte Muskeln sowie mögliche Blockaden energetisch zu lösen. Der Mensch kann gezielter in die Entspannung geführt werden. Durch die Entspannung fällt der Tagesstress ab, wodurch sich die Entlastung des Körpers ergibt und der Körper - ungestört von äußerlichen Einwirkungen - die Arbeit an seinen „Baustellen“ aufnehmen kann. So ergänzt TT die Vitalogie optimal. Weiterhin bietet TT die Möglichkeit, den Mensch mit sich und seinem „Fühlen“ in Kontakt zu bringen. Gleichzeitig fühlt er sich durch die Berührung geborgen und kann entspannt los lassen.

Ein gestresster Patient sagte nach einer Behandlung zu mir: „Er fühle sich, als ob er schwebe“. Eine andere Patientin die unter starken Angstzuständen litt, wurde bei der Behandlung ruhiger und konnte endlich einmal zur Ruhe kommen und entspannen.

Eine weitere Patientin, mit starkem Hohlkreuz und den daraus resultierenden Schmerzen sagte mir, dass sie das Gefühl habe, wenn ich ihr die Hände auflege, sich ihre Lendenwirbelsäule begradigt und sich das Hohlkreuz normalisiert. Mittlerweile (nach nunmehr 4 Behandlungen) kann sie wieder entspannt auf dem Rücken liegen.

Heute kann ich mir zwar immer noch nicht vorstellen, wie ein Wirbel Kraft Gedankenenergie bewegt werden soll. Es erscheint mir aber auch nicht mehr wichtig. Denn meine Erfahrungen als Vitalogistin und TT-Anwenderin zeigen mir, dass eine Wirkung erzielt wird. Manche Wirkungen lassen sich einfach nicht beschreiben, weil mir die Worte dafür fehlen und gerade deshalb faszinieren mich die Ergebnisse immer wieder.

„Hätte ich keine Namen für das, was ist, wäre ich umgeben von Wundern“ (Jörg Starkmuth, Die Entstehung der Realität). "

 

Sonja Gebhardt

Praxis für Vitalogie und Therapeutic Touch

Max-Liebermann-Straße 11 b

67227 Frankenthal

Tel.: 06233/174461

Mobil: 0176/24161828

www.vitalogie-sg.de

Mail: Gebhardt@vitalogie-sg.de

 

 

 

Kategorien: Berührung, Gesundheit, Heilsame Berührung - Therapeutic Touch, Therapeutic Touch Practitioner | Schlagworte: TT-Practitioner

Sharing is caring - teile den Beitrag

Kommentare

Herta Höhn sagt:

10.08.2011 um 09:37 Uhr

Liebe Sonja, es ist toll, von Deinen Anwendungen und von den daraus erhaltenen Bereicherungen zu hören. Wir haben damals zusammen die Ausbildung gemacht; durch mein bisheriges berufliches Engagement habe ich jedoch die Anwendungen nicht weiter ausbauen können. Glücklicherweise konnte ich doch noch ein Seminar bei Vera absolvieren und empfand es wieder als große Bereicherung und vor allem habe ich wieder persönlich profitiert. Momentan trage ich mich mit dem Gedanken, TT wieder aufzunehmen und aufzubauen, da ich nach wie vor und vor allem durch die eigene Erfahrung von der Wirkung überzeugt bin. Ich wünsche Dir und Vera weiterhin viel Erfolg und sehe jeweils die großen Potentiale durch die ständige Erweiterung und Verknüpfung des Spektrums. Dir und allen die gerade in Ausbildung und Praxis tätig sind wünsche ich herzlich alles Liebe und Gute. Herta Höhn

Antworten

Lilo Schreyer sagt:

07.08.2011 um 15:08 Uhr

Liebe Sonja, auch ich habe bei meiner Arbeit als Heilerin und TT Practitioner festgestellt das TT die optimale Methode ist um andere Behandlungen noch effektiver zu nutzen.Das schöne ist dass diese Methode die Therapeuten auch entspannt. Ich wünsche Dir und allen anderen TT Practitionern auch Vera noch viele schöne, erfolgreiche Erlebnisse. Liebe Grüße an alle Lilo Schreyer

Antworten

Ulrike Schmitt sagt:

06.08.2011 um 18:13 Uhr

Hallo Vera, hallo Sonja; im Moment lese ich, dass Du TT mit in Deine Behandlungen einfließen lässt und Deine bisherige Arbeit als Vitalogistin erweiterst und bereicherst. Ich bin davon überzeugt, dass TT nicht nur für Deine Klienten, sondern auch für Dich eine wundervolle Ergänzung Deiner bisherigen Tätigkeit ist. In der Arbeit mit unseren Klienten erfahren auch wir als Therapeuten immer wieder eine ganz große Dankbarkeit. Ich bin sehr stolz, in einigen Seminaren bei Vera mit Dir habe "arbeiten" zu dürfen und wünsche Dir, liebe Sonja ein wunderbares, bewegendes, dankbares und sehr hilfreiches Wirken mit und an Deinen zu Dir findenden Menschen Ganz liebe Grüße Ulrike Schmitt

Antworten

Beitrag kommentieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Folgende Cookies zulassen:

Alle akzeptieren


Welche Cookies werden gesetzt?

Notwendig
PHPSESSID Behält die Einstellungen der Seite des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei.
robin_marketing_popup Sorgt dafür, dass das Marketing-Popup nicht bei jedem Seitenwechsel erneut aufpoppt.
dwa_cookie_noticed Speichert die Einwilligungen zu den Cookies für ein Jahr. Dieser Cookie kann zurückgesetzt werden, wenn die Einwilligung entzogen werden soll.
Statistik
_pk_id Matomo - Cookie zum Speichern einiger Details über den Benutzer, z. B. der eindeutigen Besucher-ID (anonymisiert), notwendig zum Zählen wiederkehrender Besucher. - Speicherdauer 13 Monate
_pk_ses Matomo-Cookie zur Speicherung Sessionabhängiger Nutzerdaten - Speicherdauer 30 Minuten

Wollen wir in Verbindung bleiben? Dann trage hier deine Mailadresse ein und du bekommst meine kostenlosen, monatlichen Inspirationsbriefe zugeschickt. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder abmelden. Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben.