Zurück zur Übersicht

Absolut kein Plan...

08.02.2021

Vielleicht gehörst du auch zu den Menschen, die nur deshalb dorthin gekommen sind, wo sie heute stehen, weil sie Pläne gemacht und sich an die notwendigen Schritte gehalten haben. Beruflich sowieso, manchmal aber auch privat.

Persönlich liebe ich es, Pläne zu machen. Auch wenn ich mich später dann nicht immer an sie halte, habe ich eine Richtschnur, die verhindert, dass ich allzu oft vom Weg abkomme und mich in lauter Kleinigkeiten oder auch großen Widrigkeiten verliere. Die mich zurückholt, wenn etwas schiefgeht und ich vielleicht den Mut verliere.

Meine Pläne bringen mir aber auch große Vorfreude, denn ich kann jetzt schon anfangen mir vorzustellen, wie alles sein wird. Ich brauche in meinem Leben zwar auch längere unverplante Phasen, aber so ganz ohne Pläne – nee, das ist nichts für mich.

Umso schwerer war deshalb das vergangene Jahr, wo wir wohl alle immer wieder Pläne machten, die dann in großer Regelmäßigkeit zunichtegemacht wurden. Und auch wenn wir im Moment hoffen, dass die Umstände sich etwas bessern, wird die Unplanbarkeit uns wohl noch eine Weile begleiten.

Es bleibt uns also wohl nichts anderes übrig, als das alte geliebte Plänesystem zu überdenken, bzw. Pläne „geschmeidig“ zu gestalten, nach dem Prinzip „wenn sie nicht so klappen, klappen sie vielleicht anders“. Für Menschen wie mich ist das eine große Herausforderung. Vielleicht auch für dich?

Aber eines habe ich in diesen letzten Monaten gelernt -  wie viel wichtiger es ist, der Sehnsucht Raum zu geben. Träume zuzulassen. Gewagtes denken. Was soll und darf entstehen? Und dann viel Spielraum einräumen für die zeitliche und räumliche Umsetzung.

Vielleicht wird es in Zukunft sogar überlebenswichtig, dass wir immer wieder eine Bewusstseinsstufe höher steigen und uns dort Vorstellungen von unserer Zukunft machen. Viel stärker mit Intuition, mit inneren Bildern und Wahrnehmungen arbeiten. Oder gar darauf horchen, was unabhängig von unseren persönlichen Wünschen entstehen möchte und wobei wir unterstützen können. Gibt es gar eine Aufgabe darunter, die gerade nach uns ruft?

 

Kategorien: Inspirationen | Schlagworte: Herzensprojekt, Inspirationen, Sehnsucht, Spiritualität

Sharing is caring - teile den Beitrag

Beitrag kommentieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Folgende Cookies zulassen:

Alle akzeptieren


Welche Cookies werden gesetzt?

Notwendig
PHPSESSID Behält die Einstellungen der Seite des Benutzers bei allen Seitenanfragen bei.
robin_marketing_popup Sorgt dafür, dass das Marketing-Popup nicht bei jedem Seitenwechsel erneut aufpoppt.
dwa_cookie_noticed Speichert die Einwilligungen zu den Cookies für ein Jahr. Dieser Cookie kann zurückgesetzt werden, wenn die Einwilligung entzogen werden soll.
Statistik
_pk_id Matomo - Cookie zum Speichern einiger Details über den Benutzer, z. B. der eindeutigen Besucher-ID (anonymisiert), notwendig zum Zählen wiederkehrender Besucher. - Speicherdauer 13 Monate
_pk_ses Matomo-Cookie zur Speicherung Sessionabhängiger Nutzerdaten - Speicherdauer 30 Minuten

Wollen wir in Verbindung bleiben? Dann trage hier deine Mailadresse ein und du bekommst meine kostenlosen, monatlichen Inspirationsbriefe zugeschickt. Du kannst dich natürlich jederzeit wieder abmelden. Deine Daten sind bei mir sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben.